de

Lieder

Musik ist ein unvergleichbar starkes Medium, daß auf eine unvergleichbar leichte Art und Weise den menschlichen Geist stimuliert, fördert und bewegt. Darauf bauen auch die speziell für die App konzipierten und von der Kinderliedermacherin Larissa Schories komponierten Lieder „Fasching“ und „Ach, du Miste (was ist denn in der Kiste)“ auf. Beide Lieder sind eingängige Neuzeit- Bewegungs- Mitmachlieder, mit poppigem Charakter, die ganz nebenbei auf spielerische Art die Aussprache von "sch", "sp" und "st" beim Mitsingen trainieren, denn die Texte sind ganz besonders reich an Wörtern, die diese Laute enthalten. Mitmacht-Bewegungslieder (Lieder, bei denen bestimmte Bewegungsabläufe /Aktionen ausgeführt werden) sind generell von Kindern heiß geliebt, denn sie dabei aktiv werden und das macht viel mehr Spass, als einfach nur zuzuhören. Hier spricht das eine Lied spricht eher den Körper und die Motorik und das andere, den Kopf und Geist an.


1. Was bei dem Lied „Fasching“ zu tun ist, ist absolut selbsterklärend: Klatschen, Stampfen, Trommeln, Springen, Kreischen... … und alles was Kindern so richtig Spass macht (einfache Aktionen, die auch für die ganz Kleinen geeignet sind und ganz spontan von den Kindern ausgeführt werden). „Fasching“ ist ein Gute-Laune-Party-Faschingslied, das zum Tanzen und zum Mitsingen animiert: „Schub-schub, Schubiduaa, Schub-schub, Schubiduaa, Schubschub, Schubiduaa - Die Faschingszeit ist da!“ Vom Tempo her ist das Lied auch als Polonaise geeignet.


2. Das Lied „Ach, du Miste (was ist denn in der Kiste)“ ist etwas ruhiger und hat einen geheimnisvollen Charakter. Hier werden die Kinder aufgefordert die im Lied immer wiederkehrende Frage „Ach du Miste, was ist denn in der Kiste?“ mitzusprechen. Die Frage bleibt bis zum Schluss offen, dadurch regt das Lied die Fantasie an und lädt zum Träumen ein. Es wäre sinnvoll, nach dem Lied die Kinder weiter überlegen zu lassen: „Was könnte sich in der Kiste so alles befinden“, „Was wünsche ich mir persönlich dort zu finden“ oder „Was wäre der grösste Schatz für mich“… Dabei sollte man die Kinder ermutigen, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und sich nicht nur auf Sachschätze zu beschränken. Für etwas grössere Kinder (Grundschule) bietet es sich an, anschießend eine kleine Diskussionsrunde zum Thema „Der grösste Schatz“ zu gestalten.


Viel Spass beim Hören, Singen, Tanzen und Mitmachen wünschen euch die App-Mama Iwona & die Kinderliedertante Tra-la-la-Larissa!
Copyright: www.Kindermusik4u.de

Fasching (Schubidua)

Text: Iwona Mallon / Musik & Textbearbeitung: Larissa Schories

Wer trommelt da? Wer stampft da? Wer quatscht da?
Im Dschungel zu später Stunde?
Wer zischt da? Wer singt da? Wer schnackt da?
Was ist das bloss für´ ne jecke Runde?

Alle Bäume - schön geschmückt - Was ist los?
Und die Tiere - ganz verrückt - Was ist los?
Alle springen, tanzen, singen - Das ist grandios
Hey sag was ist los? - Fasching!!!

Schub-schub, schubidua
Die Faschingszeit ist da - Aha!
Schub-schub, schubidua
Die Faschingszeit ist da - Hurra!

Wer klatscht da? Wer kreischt da? Wer springt da?
Die lustige Truppe summt ein Lied
Wer lacht da? Wer plantscht da? Wer quakt da?
und bewegt dazu jedes Glied

Nimm Klamotten aus der Kiste - Was ist los?
Und los geht’s auf die Piste - Was ist los?
Geschminkt, verkleidet, kunterbunt – Das ist grandios
Sag uns was ist los? - Fasching!!!

Schub-schub, schubidua
Die Faschingszeit ist da - Aha!
Schub-schub, schubidua
Die Faschingszeit ist da - Hurra!

Die Schlange zischt im Gras: „Was für ein toller Dschungel-Spaß“
Der Elefant zieht keine Flunsch, denn er trinkt ´nen leckeren Punsch.
Auch der Frosch, der grüne Lümmel stürzt sich gerne ins Getümmel
Wir machen Lärm die ganze Nacht! Juppi- ei, bis es kracht!

Schub-schub, schubidua
Die Faschingszeit ist da - Aha!
Schub-schub, schubidua
Die Faschingszeit ist da - Hurra!

 

Ach du Miste (was ist denn in der Kiste)

Text & Musik: Larissa Schories

Unten am Strand - liegt ´ne Kiste im Sand
Ach du Miste, was ist denn in der Kiste?
Die Kiste ist nicht klein - Was könnte da drin sein?
Ach du Miste, was ist denn in der Kiste?

Die Kiste ist auch schwer - das heißt sie ist nicht leer
Ich kann euch schon mal sagen –
ich kann sie nicht alleine tragen
(Nein, nein, nein)

Schaut euch mal die Kiste an - es steht doch gar nichts dran
Ach du Miste, was ist denn in der Kiste?
Die lässt sich auch nicht heben - und auch nicht bewegen
Ach du Miste, was ist denn in der Kiste?
Es passt ganz viel hinein - das könnte ein Schatz sein
Von Piraten versteckt und noch von keinem entdeckt
(Yeah, yeah, yeah)

Schließt die Augen - stellt euch vor - was könnte liegen im Tresor
Dem Geheimnis auf der Spur – ja, das ist Spannung pur
Schließt die Augen, träumt ein Stück - vom riesengroßen Glück
In der Truhe ist viel Platz - vielleicht ist das ein Schatz

Der Deckel geht nicht auf - komm wir trommeln alle drauf
Ach du Miste, was ist denn in der Kiste?
Vielleicht wohnt dort ein Geist - der Kistenwächter heißt
Ach du Miste, was ist denn in der Kiste?
Oder ein Gespenst - das auf Befreiung wartet längst
Vielleicht kommt es gleich heraus - Oh Nein! Das wird ein Chaos

Was für ein Trubel am Strand, denn jeder ist gespannt
Ach du Miste, was ist denn in der Kiste?
Wer weiß was da drin liegt, daß die Kiste so schwer wiegt
Ach du Miste, was ist denn in der Kiste?

Vielleicht ein böser Wicht - mit Übergewicht
Oder 1000 Hexenbücher voll mit Zaubersprüchen

Schließt die Augen, stellt euch vor - was könnte liegen im Tresor
Dem Geheimnis auf der Spur - das ist Spannung pur
Schließt die Augen, träumt ein Stück - vom riesen großen Glück
In der Truhe ist viel Platz - vielleicht ist das ein Schatz,
vielleicht ist das ein Schatz, vielleicht ist das ein… (was?) Schatz!